Windkraftanlagen

Vertikon H50

Einsatzgebiete VERTIKON H50

Der vertikalachsige Windenergiekonverter VERTIKON H50 mit einer Nennleistung von 50 KW ist zur autarken Energieversorgung von gewerbetreibenden Landwirtschaftsbetrieben und Hotels konzipiert.

Technische Information VERTIKON H50

Die Komponenten der VERTIKON H50

1. Rotor

Der Rotor umfasst drei Blätter, die Y- förmig an je zwei Tragarmen angeordnet sind. Alle im Wind befindlichen Baugruppen sind aerodynamisch als Strömungsprofile optimiert. Die Blätter besitzen eine optimierte Schnelllaufzahl von größer zwei. Die Blätter und Tragarme bestehen aus Faserverbundkonstruktionen und sind in einem speziellen Vakuumverfahren gewichtsoptimiert hergestellt.  

2. Nabenbaugruppe und Bremssystem

Die Nabenkonstruktion nimmt die Tragarme auf und leitet die Drehbewegung zum Getriebe weiter. Sie besteht aus einer präzisionsgelagerten Antriebswelle, einer Bremsscheibe mit zwei hydraulischen Bremszangen und einer sternförmigen Schweißkonstruktion zur Anbindung der Tragarme. An der Unterseite der Nabenbaugruppe befindet sich ein Flansch, der direkt mit der oberen Turmplattform verschraubt wird. 

3. Generator

FEM - Berechnung Rotorblatt VERTIKON H50

Auf besonderen Wunsch ist auch eine Variante mit permanentem Synchrongenerator und entsprechendem Umrichter möglich.

 4. Tragkonstruktion

Die Tragkonstruktion wird als 3-beiniger Gittermast mit einer Höhe von 32,00 m ausgeführt. Er besteht aus vier Schüssen, welche vor Ort montiert werden. Der obere Schuss besitzt eine umlaufende Montageplattform für Montage-, Kontroll- und Servicearbeiten.

 5. Steuerung

VERTIKON H50 im Gewerbegebiet

Die SPS - Steuerung ist so konzipiert, dass der Generator stets abgebremst und die Energie in Strom umgewandelt wird. Alle betriebs- und sicherheitsrelevanten Daten (Windgeschwindigkeit, Abschaltdrehzahl, Betriebsregime) können über ein Touchpanel in das System eingegeben werden. Der Antriebsdrehzahlbereich kann dem Standort vorab angepasst und auch später noch verändert werden. Die Betriebsdaten können stetig erfasst und auf einer handelsüblichen Speicherkarte gesichert werden. Die Anlage besitzt einen hohen Sicherheitsstandard und ist gegen Blitzschlag durch ein Blitzschutzsystem und Erdung der Tragkonstruktion abgesichert. Abschaltkriterien sind kritische Windgeschwindigkeiten und Generatordrehzahlen sowie überhöhte Schwingungen am Turm. Drehzahl und Windgeschwindigkeit werden redundant gemessen.

lm Generator wird ein Asynchronmotor mit 55 kW Leistung eingesetzt, der über eine elastische Kupplung und einem Übersetzungsgetriebe an die Antriebswelle der Nabenkonstruktion angeflanscht ist.